Neben der Hundezucht und Homöopathie war Fotografie schon immer eine Leidenschaft von mir. Ich bekam meine erste Kamera im Alter von 12 Jahren, aber erst digitale Fotografie, Computer und Internet ermöglichten es diese Leidenschaft wirklich auszuleben. Obwohl ich gerne in der Dunkelkammer an s/w Fotografien arbeitete, so war es doch erst durch die digitale Fotografie möglich mit Bildern experimentell zu arbeiten, ohne Unsummen für Filme und Papier auszugeben. Und natürlich ist es auch viel schöner vor einem Monitor zu arbeiten, mit den Hunden um mich herum, nur ab und zu unterbrochen um etwas mehr Holz auf das Feuer im Kamin zu legen.
Nachdem ich im Herbst 2006 von Deutschland in das Hinterland von New York umgezogen bin wurde die Fotografie zu einem noch wichtigeren Bestandteil meines Lebens. So viele neue Eindrücke, eine völlig neue Tier- und Pflanzenwelt und viel mehr Schnee als ich gewohnt war. Im Frühling und Sommer begannen dann Blumen und Stauden zu blühen. Dann kamen neue Vögel aus dem Süden, aus Raupen entwickelten sich bunte Schmetterlinge, Libellen kehrten zurück und nicht zuletzt diese winzig kleinen, bunten Lebewesen, die das Gefühl in Eden zu sein verstärkten - die Kolibris. Ich bekam die Idee ein fotografisches Tagebuch für Freunde und Besucher meiner Webseite zu machen. Ich beabsichtige einmal im Monat ein neues Album zu veröffentlichen und hoffe dass Sie meine Gefühle, die ich hatte als ich die Fotos machte, teilen können.

•  WEITER ZUM FOTO INDEX   •

 
German version   English version